Springe zum Inhalt

1

Am Thema Impfen kommen Familien mit Kindern nun mal nicht vorbei. Es ist angesichts steigender Infektions- und teilweise sinkender Durchimpfungsraten sehr aktuell. So haben unter anderem die Überlegungen des Präsidenten des Robert-Koch-Instituts zum Thema "Impfpflicht oder nicht" eine lebhafte Diskussion ausgelöst. Grund genug, beim Susannchen in einer kleinen Artikelserie über einige Grundlagen und vor allem über gängige Irrtümer zum Thema Impfen zu informieren. ...weiterlesen "Susannchens kleine Impfkunde – Heute: Impfen nützt!"

Wer heilt, hat Recht - das "Argument" schlechthin in der Diskussion um Homöopathie und Co.  Und keines, das häufiger von den Skeptikern erklärt und widerlegt wird. Warum ist das so und was steckt dahinter?

Wenn man die Aussage wörtlich nimmt, ist ja soweit alles in Ordnung. Ich nehme meine Globuli (oder etwas anderes, gehe beispielsweise zur Akupunktur oder zur Bioresonanz-Behandlung) - und eine Weile später sind meine Beschwerden besser oder gar weg. Wunderbar! Wenn das kein Beweis ist... ...weiterlesen "Wer heilt, hat Recht! – Wirklich?"

Na - doch noch ein wenig skeptisch... ?

Nicht nur Mamas und Papas, sondern auch Kinderärzte können ein Lied davon singen, wie schwer es manchmal für die Kleinen ist, den Besuch beim Doktor zu überstehen. Vielleicht sogar weniger die Kleinsten, auch nicht so sehr die größeren, aber die Kleinen, die wohl alles um sich herum genau aufnehmen, aber doch nicht wissen, wie ihnen geschieht, für die ist all das nicht so einfach. Der Kinderdok erzählt auf seiner Seite über einen Praxisbesuch aus der Sicht eines solchen kleinen Patienten (zu lesen hier: Paul möchte ins Spielzimmer). ...weiterlesen "Keine Angst beim Kinderarzt!"

Susannchen braucht keine Globuli
Susannchen weiß´: Bei Krankheit richtige Medizin - so viel wie nötig, so wenig wie möglich!

Heute stellen wir den hier verlinkten Beitrag vom Blog "Unfallchirurgin und Mutter" vor, der einen bis zu einem gewissen Grad durchaus Gruseln lässt. Anschaulich wird dort geschildert, wie und in welchem Umfang gerade bei Müttern mit Kindern das irrationale Misstrauen gegen "Chemie" und "Schulmedizin" oft verankert ist. Mit dem Ergebnis, dass einerseits den Kindern eine ständige Behandlungsbedürftigkeit suggeriert und andererseits im Falle einer ernsteren Erkrankung auf "alternativ" und "komplementär" beharrt wird - mit der Folge unnötigen Leids und womöglich schlimmer Folgen für die Kinder. Der in dem Beitrag geschilderte Fall spielt sich so oder ähnlich vermutlich allzuoft ab - ein Grund mehr, in Susannchens Auftrag mit Information und Aufklärung nicht nachzulassen.  ...weiterlesen "Komplementäres zum Gruseln"

Heute hat Susannchen etwas auf dem Herzen. Vor einiger Zeit hatte sie mehrmals eine gute Freundin im Krankenhaus besucht, die dort wegen einer recht ernsten Erkrankung ziemlich lange bleiben musste. Dort hat sie gesehen, wie wichtig es ist, dass man sich auf Kinderstationen um die kleinen Patienten bemüht, versucht, ihnen das Leben leichter zu machen und ihnen das Gefühl zu geben, dass sie liebevoll umsorgt und gepflegt werden. Übrigens hatte niemand was dagegen, dass Susannchen Bello mitbrachte - ihre Freundin mag den nämlich sehr. 

Deshalb möchte Susannchen heute für eine besondere Initiative werben: Den "Fruchtalarm".  Was ist das? ...weiterlesen "Achtung – Fruchtalarm! Nanu?"

"Homöopathische Präparate, Probiotika oder Kräutermittel werden ebenfalls oft empfohlen, trotz nachweislich dürftiger Studienlage und schlechter Studienqualität, sodass der Nutzen fraglich bleibt. Vorsicht ist bei so manchem Tee geboten, er könnte die Milchaufnahme im Magen-Darm-Trakt des Babys beeinträchtigen und zudem verborgenen Zucker enthalten. Ob Chiropraktische und osteopathische Maßnahmen sowie bestimmte Massagen Säuglingen nutzen oder doch eher schaden, ist bislang wissenschaftlich unzureichend untersucht. Sie bergen jedoch Risiken. Akupunktur wird als unethisch eingestuft, denn das Nadeln kann für Säuglinge schmerzhaft sein."
Dieser Artikel bei "Gute Pillen - schlechte Pillen" gibt Informationen und auch Sicherheit:

http://gutepillen-schlechtepillen.de/meldungen/schreibaby-probleme/

 

Bildnachweis: Gute Pillen, schlechte Pillen / 626184122 – Handemandaci – iStock.de

 

Susannchen Sidebar

Wir möchten nicht versäumen, zum Beginn der Urlaubszeit auf diesen interessanten und wichtigen Beitrag beim geschätzten Kinderdok hinzuweisen, in dem er vernünftige Tipps und Ratschläge zum Thema Reisekrankheit bei Kindern gibt. Danke, Kinderdok!