Springe zum Inhalt

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

heute setzen wir unsere Zusammenarbeit mit dem "Skeptiker", der Zeitschrift für Wissenschaft und kritisches Denken, fort, die wir mit dem "Geistheilerartikel" begonnen hatten. Wir präsentieren eine Buchbesprechung aus der Ausgabe 3/2018 des "Skeptiker" zum Thema Pseudomedizin bei Tieren, zu einem leider bislang nur in englisch erhältlichen Buch, das - da schließen wir uns der Rezensentin gern an - so oder ähnlich auch in Deutschland hochwillkommen wäre: ...weiterlesen "„Alternative“ Tiermedizin – So behandelt man keinen Freund!"

Liebe Freundinnen und Freunde von Susannchen,

heute fügen wir unserer Sammlung von kleinen Artikeln zu "alternativen Heilmethoden" einen Gastbeitrag von Onkel Michael hinzu, der sich diesmal mit dem Thema Osteopathie befasst. Zunehmend bekannt, zunehmend populär, der Verband der Osteopathen drängt gar seit geraumer Zeit auf die Anerkennung als eigenständige Therapieform.

Davon sind wir gar nicht so begeistert. Die Osteopathie hat ihren Ursprung in simplifizierten Laienvorstellungen von physiologischen Zusammenhängen, was z.B. darin deutlich wird, dass ihr "Erfinder" John Taylor Still mal wieder glaubte, damit die einzige Heilmethode für alle Krankheiten gefunden zu haben. Seine ersten "Heilerfolge" sollen ein seit 20 Jahren Ertaubter und ein schwer herzkranker Mann aus seiner Heimatgemeinde gewesen sein... ...weiterlesen "Osteopathie – alles heilen mit den Händen?"

Ausnahmsweise monokausal...

Liebe Leserinnen und Leser,

ist Ihnen der Begriff Monokausalität geläufig? Damit ist gemeint, dass man viele beobachtete Wirkungen auf eine Ursache zurückführt. Das ist oft ein Effekt des sogenannten „schnellen“, intuitiven Denkens, das der Neigung unseres Gehirns folgt, möglichst schnelle und einfache Verknüpfungen herzustellen.

Ja, es ist doch schön, zu glauben, die Welt sei eben doch nicht so komplex, wie dies allseits immer beklagt wird. Einfache Lösungen scheinen toll zu sein, ganz gleich, ob in Politik, Gesellschaft, Kunst, Wissenschaft oder - Gesundheitsfragen. Das Problem dabei ist, dass man ja nicht nur selbst so denkt, sondern auch Angeboten, die genau darauf spekulieren, leicht auf den Leim geht. ...weiterlesen "Monokausalität: So einfach ist das alles nicht…"

Was wir eigentlich nie tun, heute tun wir es doch mal: Wir möchten werben. Und zwar für die kostenlose Eltern-Kind-Broschüre der GWUP, die es dort als Download oder als Printausgabe (über die Geschäftsstelle) gibt. Dort findet man vieles versammelt, was Susannchen und ihren Freunden wichtig ist.

Zum heutigen Thema hat die Broschüre gleich etwas beizutragen. Deshalb hier der Auszug:

Osteopathie und Craniosakral-Therapie für das Kind? Vorsicht ist angezeigt!

Wenn das Baby häufig schreit, krampft oder von Koliken gequält wird, suchen Eltern rasche und gründliche Hilfe. Osteopathen versprechen, diese und viele andere Beschwerden ganz ohne Medikamente verschwinden zu lassen – mit bloßen Händen, allein durch Druck auf bestimmte Körperstellen. Auf diese Weise sollen Blockaden gelöst und Selbstheilungskräfte aktiviert werden – nicht nur bei Kleinkindern, sondern auch bei verschiedenen Problemen im Kindesalter. ...weiterlesen "Osteopathie und Craniosakral-Therapie? Vorsicht ist geboten!"