Springe zum Inhalt

Die Autismus-Lüge - eine offenbar niemals endende Geschichte. Bedenkt man, welche Folgen der Betrug des Nicht-Mehr-Arztes Andrew Wakefield nun schon seit mehr als 20 Jahren hat (der Jahrestag des - viel zu späten - Zurückziehens seiner "Arbeit" durch den Lancet jährte sich am 28. Februar zum 21. Mal), kann man eigentlich nur wütend werden. Jeder "harmlosere" Ausdruck wäre unangebracht - und wer wollte widersprechen, wenn so mancher diese Geschichte als "Medizinskandal des Jahrhunderts" und Wakefield selbst als "Jahrhundertverbrecher" bezeichnet. ...weiterlesen "Susannchens kleine Impfkunde – Lügengeschichten: Widerlegt!"

Einer der Punkte, an denen die Impfgegner gern immer wieder einhaken, ist der Einwand, die Todesfälle seien doch längst vor der Einführung von Impfungen zurückgegangen, durch Hygiene, bessere Ernährung und bessere medizinische Versorgung! Da ist zwar durchaus etwas dran. Die Frage ist nur: Ist das ein Argument gegen Impfungen? ...weiterlesen "„Die Todesrate ist auch ohne Impfen gesunken“ – Impfgegnerargument™"

Selbstverständlich ist den Lesern unserer Seite Michael Scholz bekannt, Susannchens Freund "Onkel Michael", der auf seine unnachahmliche Art schon so manchen Gastartikel für uns verfasst hat und seinen eigenen pseudomedizinkritischen Blog „Gedanken aus der Provinz“ betreibt.

Seit 2015 sind auf diesem Blog mehr als 200 Beiträge erschienen, die nun gesammelt und thematisch geordnet als Buch erschienen sind. Wir finden: Eine großartige Idee! ...weiterlesen "Ein Buch, ein Buch – von Onkel Michael!"

Das Impfthema lässt uns alle nicht los. Und damit ist auch stets die Frage aktuell, woher eigentlich diese ganzen Richtungen stammen, von der Impf"skepsis" (die sich oft nur verharmlosend so nennt) über die "eigenverantwortliche Impfentscheidung" bis hin zur Hardcore-Impfgegnerschaft, die sich unbelehrbar und auch unversöhnlich gibt. Wir wollen einige Betrachtungen dazu anstellen, weil wir es für die Aufklärungsarbeit wichtig finden, Gründe und Herkunft von "Impfgegnerschaft" zu verstehen. Deshalb wollen wir uns dem sachlich nähern. ...weiterlesen "Impfskepsis, Impfgegnerschaft – eine Annäherung"

Liebe Susannchen-Fans,

die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat das nachfolgende Video aus Anlass der Europäischen Impfwoche com 22. bis 28. April 2018 veröffentlicht. Wir finden, dass es prima zu Susannchens Impfartikeln passt und stellen es gern auf unserer Webseite für euch ein!

 


1

Das angebliche Fehlen von randomisierenden Doppelblindstudien zum Impfen wird uns aus der Impfgegnerszene immer wieder entgegengehalten wird (vor kurzem mit großer Vehemenz und Selbstüberzeugung bei Twitter). Wobei häufig auch noch besonders darauf hingewiesen wird, gerade wir Homöopathiekritiker würden ungleiche Maßstäbe anlegen, wenn wir bei der Homöopathie immer doppeltverblindete randomisierte Studien (RCTs) als „Goldstandard“ des Wirkungsnachweises fordern –  und das (angeblich) bei Impfungen unter den Tisch kehren würden, denn da gebe es so etwas gar nicht. Es gibt in der Szene sehr „populäre“ Impfgegnerseiten, die dieses „Argument“ bis zum Geht-nicht-mehr breittreten und ausschlachten; wir wollen sie hier allerdings aus nachvollziehbaren Gründen nicht auch noch verlinken. Wir finden es aber hoch an der Zeit, hierzu einmal Stellung zu nehmen.

...weiterlesen "„Wo sind die Doppelblindstudien zur Wirkung von Impfungen?“ – Impfgegnerargument™"

1

Hier, liebe Leserinnen und Leser, setzen wir unseren Beitrag über das Immunsystem mit dem zweiten Teil fort. Wie versprochen, wird es hier vor allem um die zentrale Frage gehen, was es denn nun mit der überall herumspukenden "Stärkung des Immunsystems" auf sich hat. Und noch einmal kommen wir zum Thema Impfen.

Noboy is perfect…

Das angeborene und das adaptive Immunsystem sind beide schon ziemlich cool, wie man heute zu sagen pflegt, aber sie sind nicht perfekt. Das wissen wir unter anderem einfach deshalb, weil trotz Immunsystem natürlich exogene (durch äußere Einflüsse verursachte) Krankheiten etwas Alltägliches sind. Viele Krankheitserreger sind „schlau“ - sie haben sich im Laufe von etwa einer Milliarde Jahren als Reaktion auf das Immunsystem anderer Organismen entwickelt und dabei eine Menge Tricks „gelernt“, um zu verhindern, dass sie vom menschlichen Immunsystem schon an der Tür abgewiesen oder später massakriert werden.

...weiterlesen "Immunsystem – Mythen und Fakten II"