Springe zum Inhalt

Die Basics (V) – Und was habt ihr gegen Homöopathie?

Auf eigene Verantwortung angewendet und in dem Wissen, dass es sich nur um ein Placebo, nicht um Medizin, handelt: wenig. Wer Homöopathie so verwenden möchte, kann das nach seinem Gutdünken tun, sofern er nicht andere damit schädigt. Entgegen immer wieder verbreiteten Gerüchten haben die Kritiker auch keineswegs die Absicht, Homöopathie zu "verbieten". 
Als die hochspezifische, natürliche Arzneitherapie, für die sie sich ausgibt, halten wir sie jedoch für falsch und unvertretbar und wollen ihr keinen Platz in der modernen Medizin und demgemäß auch nicht im Gesundheitssystem zugestehen. 
Die überwältigende Mehrzahl der gut gemachten Studien und ihre zusammenfassenden Auswertungen - auch von den Homöopathen selbst - kommen zu dem Ergebnis, dass keine spezifische Wirkung der Homöopathie nachweisbar ist. Das kann nicht ohne Konsequenzen für den Status der Homöopathie im Gesundheitswesen bleiben. 
Es gibt ganz handfeste Gründe, die Homöopathie nicht zu akzeptieren. Oft führt der Glaube an die Homöopathie dazu, der Medizin insgesamt skeptisch zu begegnen oder ihr gar den Rücken zuzukehren. Medikamente werden als Gift, als "pure Chemie" oder als reine Geldbringer einer ominösen Pharma"mafia" angesehen, Ärzte und Gremien des Gesundheitswesens werden als Hörige der Pharmaindustrie verunglimpft, Impfungen als in erster und einziger Linie schädlich angesehen. So führt der Weg weiter und weiter weg von den Errungenschaften, die die medizinische Wissenschaft uns in den letzten 200 Jahren beschert hat. 
Das beunruhigt uns sehr. Wir sehen die Homöopathie aufgrund ihrer Verbreitung und ihres (unangebracht) "guten Rufs" als eine Art Einstieg zum Ausstieg aus der Medizin, als Wegbereiter für eine grundsätzlich falsche Sicht auf eine angebliche "Alternativmedizin". Dass die wissenschaftsbasierte Medizin auch Fehler und Schwächen hat, ist uns sehr bewusst, nur macht das die Homöopathie eben keineswegs zu einer wirkungsvollen Methode. Ziel ist eine insgesamt bessere Medizin - ohne Scheinmethoden.

%d Bloggern gefällt das: