Springe zum Inhalt

Honig  - einfach lecker!

Ich liebe Honigbrötchen! Besonders an einem Sonntagmorgen ist das zusammen mit etwas Obst und einem duftenden Kaffee ein schöner Start in den Tag.

Nun gibt es, das weiß ich natürlich, bei Honig große Qualitätsunterschiede, die sich auch im Preis niederschlagen müssen, aber man bekommt durchaus qualitativ gute Produkte zu erschwinglichen Preisen. Zudem habe ich das Glück, dass mir ab und zu ein Freund ein Gläschen aus seiner hauseigenen kleinen Imkerei schenkt - von glücklichen Bienen, soweit ich das beurteilen kann, regional und ohne lange Transportwege. Aber das ist noch lange nicht High-End-Honig, und um den soll es uns heute gehen. ...weiterlesen "Superluxus-Hightech-Honig! Manuka – ein Wundermittel?"

Pferdestall, ein Schimmel schaut erwartungsvoll nach rechts aus seinem Unterstand heraus
Leute, der Leinsamenbrei rollt an!

Wer mit Rössern und Reitern zu tun hat, kommt nicht drumrum: Die diversen Wehwehchen der Hottemäxchen und ihre Behandlung sind ein Dauerthema im Pferdestall. Unsere Autorin Sibylle Luise Binder, Fachjournalistin, Autorin einiger  Pferdebücher und seit 40 Jahren mit Pferden befasst, kann ein Lied davon singen.


Wenn ich im Reiterstübchen mal wieder gucke, als wenn ich in eine Zitrone gebissen hätte, kann man fast sicher davon ausgehen: Es ist wieder einmal eine Diskussion darüber im Gange, wie man Pferde bei Erkrankungen und Verletzungen am besten behandelt. Da muss ich mir dann nämlich immer die Standardsätze der Spezialist(inn)en anhören, die da lauten: „Ich will keine Chemie im Pferd“ und „Ich setze auf die sanfte Kraft der Natur.“ ...weiterlesen "Naturheilkunde? Aber ja doch …"

2

 

Sibylle Luise Binder, Autorin mehrerer Bücher und vieler Artikel über das Verhalten von Pferden, kriegt die Krise, wenn ihr wieder einmal jemand erzählt, dass Homöopathie bei Pferden „wirke“. Bei denen könne es doch kein Placebo-Effekt sein – oder? ...weiterlesen "Die Hottemäxchen und der Placebo-Effekt"

1

Liebe Leserinnen und Leser,

"Homöopathie ist keine Naturheilkunde". Die Gleichsetzung von Homöopathie und Naturheilkunde ist aber sogar doppelt falsch: Damit "adelt" man nicht nur fälschlich die Homöopathie, sondern man tut auch der wirklichen Naturheilkunde Unrecht. Auch dagegen stehen wir! Deshalb veröffentlichen wir nachstehend einen Gastbeitrag von Dr. Patrick Guidato, der beide Seiten des Themas fachkundig beleuchtet und klarmacht, dass und warum pseudomedizinische Methoden weder mit "Natur" noch mit "Heilkunde" in Verbindung gebracht werden können:

...weiterlesen "Naturheilkunde – verraten und missbraucht"

Liebe Leserinnen und Leser,

zur Zeckenzeit geistern wieder allerlei Legenden über Borreliose durch die Zeitungsspalten und durchs Netz. Nur ist diese Krankheit durchaus ernstzunehmen und sollte nicht Gegenstand falscher Annahmen und wabernder Gerüchte sein. Ein Beitrag von Dr. Natalie Grams aus ihrer Kolumne "Grams' Sprechstunde" auf spektrum.de  nimmt sich des Themas fachkundig an:

"Denn eine Borreliose ist nicht nur eine wandernde Hautrötung, sie kann unbehandelt dazu führen, dass Gelenke und Nerven schwer geschädigt werden. Sie führt mitunter zu Gehirnentzündungen und zu Lähmungen; sogar das Herz kann schwer und irreparabel krank werden."

Dass eine Borreliose außerdem eine verbreitete Scheindiagnose der Homöopathie ist, mit der - da gar nicht vorhanden gewesen - großartige "Heilungserfolge" erzielt werden konnten, wird im Artikel ebenfalls besprochen.

"Vorbeugend" gegen Zeckenbefall und -bisse Globuli einzunehmen, ist vollends absurd - wobei es nach Hahnemanns Lehre gar keine Vorbeugung (Prophylaxe) innerhalb der Homöopathie geben kann.

Zu "Grams' Sprechstunde" mit dem Thema Borreliose auf spektrum.de geht es hier. (Klick aufs Bild oben geht auch)


 

Wenn es in die Sonne geht, ist wirksamer Sonnenschutz einfach wichtig.

"Kind-und-Kittel" ist der Blog einer Mutter und Ärztin. Sie hat zum Thema Sonnenschutz einen interessanten Artikel bei DocCheck veröffentlicht. Wie lange wirkt denn ein Sonnenschutz? Was sind die Risiken hinsichtlich Hautkrebs und Kinderhaut?

Dass Globuli gegen Sonnenschäden weder vorbeugen noch akut helfen, ist Susannchen zudem völlig klar - euch natürlich auch!

Ja, das wird tatsächlich angeboten... es gibt ja bekanntlich keine Grenze für die Fantasie der Homöopathen. Beispielsweise sollen Catharis-Globuli ("Spanische Fliege") gegen Verbrennungen und/mit Brandblasen, Sonnenbrand und Sonnenstich mit Blasenbildung helfen. Das unvermeidliche Belladonna mal wieder gegen den Sonnenbrand und Natrium chloratum (Kochsalz verdünnt...) gegen Sonnenallergie.

Einige besonders exotische "Experten" empfehlen gar Schüßler-Salze als "Alternative" zu Sonnenschutzcreme...

Man weiß manchmal nicht, ob man lachen oder weinen soll.

Bitte schützt die Haut vor Sonne - und wenn es doch einmal passiert ist, gibt es wirksamere Hilfen.

Wir wünschen euch allen einen schönen Sommer!

Euer Susannchen-Team!


 

Wir haben Angst zum Jahresende - bitte helft und schützt uns!

Liebe Tierfreundinnen und Tiefreunde,

wir möchten heute noch einmal daran erinnern, dass das alljährliche Silvesterfeuerwerk, besonders dessen laut knallende Anteile (die gefühlt jedes Jahr zunehmen), für unsere Haustiere einen riesengroßen, kaum zu überschätzenden Stress darstellen kann.  Jedem aufmerksamen Tierhalter ist das natürlich klar, und jeder möchte das Richtige tun, um es seinem tierischen Hausgenossen so leicht wie möglich zu machen.

Man mag es kaum glauben - aber selbst hier wird für Pseudomedizin geworben. ...weiterlesen "Silvester – nicht alle freuen sich!"