Springe zum Inhalt

2

Lesedauer ca. 9 Minuten

Heute freuen wir uns über einen Gastbeitrag von Susannchen-Followerin Alexandra Feders, in dem sie die Mythen und Legenden rund um "wirksame" Zeckenbekämpfung am Tier mal komplett - über unseren "Zeckenhalsband-Artikel" auf dieser Seite hinaus - debunked. Ein großes Dankeschön vom Susannchen-Team dafür!


Jedes Jahr wieder. Und jedes Jahr wird massenhaft Geld gelassen für Produkte, die nicht wirken. Und wie fast jedes Jahr lasse ich es mir nicht nehmen, Zeckenmythen hinfortzuwischen. ...weiterlesen "ZECKEN!!! – und was nicht gegen sie wirkt"

Diesen Beitrag DSGVO-konform teilen:

4

Lesedauer ca. 5 Minuten
Impfen schützt - und sooo winzig ist der Pieks!

Wir haben im Moment ein gewaltiges Problem, ganz klar. Aber wir sind gut beraten, anderes dabei nicht aus dem Auge zu verlieren - vor allem Dinge, die mit Infektionskrankheiten und ihrer Vorbeugung in Verbindung stehen. Auch deshalb, weil sich bestürzenderweise gezeigt hat, dass sich Hardcore-Impfgegner von der aktuellen Situation nicht beeindrucken lassen und ihre Realitätsleugnung hochhalten. Und das in einer Zeit, in der - wie seit Generationen nicht - einem Impfstoff geradezu entgegengefiebert wird, woran sich Ältere noch im Zusammenhang mit der Einführung der Polio-Impfung erinnern können. Die damaligen Schlangen vor den öffentlichen Impfstellen sprachen Bände - und einer Impfpflicht bedurfte es damals gar nicht. ...weiterlesen "Die “Wakefield Cohort” oder: Mumps in Zeiten von Corona"

Diesen Beitrag DSGVO-konform teilen:

5

Lesedauer ca. 4 Minuten
Frisch geimpft - aber richtig!

Schon mal gesehen, was Google unter dem Suchbegriff "homöopathische Impfung" ausspuckt? Nein? Ach, das wollt ihr gar nicht wissen...

So mancher Homöopath hat das "homöopathische Impfen" im Programm, sogar für Tiere. Eine völlige Verirrung im Dschungel der Pseudomedizin, wie wir zeigen werden. Deshalb schon mal gleich der Spoiler: Bloß die Finger davon lassen!

...weiterlesen "Homöopathische Impfung – garantiert wirkungslos!"

Diesen Beitrag DSGVO-konform teilen:

3

Lesedauer ca. 4 Minuten

Im Bücherladen... das Gesundheitsregal ist beim Thema "Impfen" ganz von "impfkritischer" Literatur gefüllt. Es ist offensichtlich: Die Lufthoheit über die Papierberge haben die Impfskeptiker.

Ein neues, lang erwartetes Buch schickt sich nun an, den ganzen anderen Kram aufs Altpapier zu schicken. Vor kurzem hatten wir schon auf unserer Facebookseite über eine Neuerscheinung berichtet, die verspricht, eine riesige Lücke zu füllen: DIe eines guten, sachlichen, informativen und gut lesbaren Buches zum Thema Impfen. ...weiterlesen "“Klartext Impfen” – Susannchens Buchempfehlung!"

Diesen Beitrag DSGVO-konform teilen:

3

Lesedauer ca. 3 Minuten

Die Autismus-Lüge - eine offenbar niemals endende Geschichte. Bedenkt man, welche Folgen der Betrug des Nicht-Mehr-Arztes Andrew Wakefield nun schon seit mehr als 20 Jahren hat (der Jahrestag des - viel zu späten - Zurückziehens seiner "Arbeit" durch den Lancet jährte sich am 28. Februar zum 21. Mal), kann man eigentlich nur wütend werden. Jeder "harmlosere" Ausdruck wäre unangebracht - und wer wollte widersprechen, wenn so mancher diese Geschichte als "Medizinskandal des Jahrhunderts" und Wakefield selbst als "Jahrhundertverbrecher" bezeichnet. ...weiterlesen "Susannchens kleine Impfkunde – Lügengeschichten: Widerlegt!"

Diesen Beitrag DSGVO-konform teilen:

2

Lesedauer ca. 4 Minuten

Einer der Punkte, an denen die Impfgegner gern immer wieder einhaken, ist der Einwand, die Todesfälle seien doch längst vor der Einführung von Impfungen zurückgegangen, durch Hygiene, bessere Ernährung und bessere medizinische Versorgung! Da ist zwar durchaus etwas dran. Die Frage ist nur: Ist das ein Argument gegen Impfungen? ...weiterlesen "Impfgegnerargument failed: “Die Todesrate ist auch ohne Impfen gesunken”"

Diesen Beitrag DSGVO-konform teilen:

Lesedauer ca. 2 Minuten

Auch zu Silvester - keine Globuli für Bello und Hannibal!

„Silvesterangst“ ist ein jährlich wiederkehrendes Thema – gerade in Städten wird ja oft schon Tage vor dem Jahreswechsel ordentlich „geknallt“, was unsere tierischen Mitbewohner in Angst und Schrecken versetzen kann.  Am besten wäre es, sich nicht erst im Dezember darüber Gedanken zu machen, sondern das Tier von Anfang an im Rahmen der „normalen Erziehung“ an laute Geräusche zu gewöhnen,  wie Topfdeckel schlagen, Gewitter oder Feuerwerk vorspielen… auch ein „alter Hund“ kann übrigens „neue Tricks" lernen! ...weiterlesen "Dr. Steffis Sprechstunde – noch einmal zu Silvester"

Diesen Beitrag DSGVO-konform teilen: